Wie man den botanischen Wohnstil zu Hause anwendet

Wir lieben den botanischen Wohnstil. Mit natürlichen Materialien, Pflanzen und Wohnaccessoires mit Drucken von Blättern und Blumen bringen Sie die Natur in Ihr Zuhause. Mit diesen Tipps können Sie einen botanischen Look und ein botanisches Gefühl in Ihrem Interieur schaffen.

Der Begriff botanisch steht für alles, was mit Botanik zu tun hat. Vielleicht waren Sie schon einmal in einem botanischen Hortus - und wenn nicht, sollten Sie es tun! Allein in den Niederlanden gibt es mehrere dieser Gärten, von denen der Hortus Bortanicus in Amsterdam vielleicht der bekannteste ist. Der Hortus Botanicus in Leiden ist der älteste botanische Garten der Niederlande. Jeder Garten hat ein anderes Thema: Schlendern Sie durch den Rosengarten, den Farngarten oder den chinesischen Kräutergarten. Machen Sie unbedingt einen Spaziergang durch die tropischen Gewächshäuser, in denen die ungewöhnlichsten Pflanzen wachsen, von Orchideen bis zu fleischfressenden Pflanzen.

Stellen Sie sich vor, Sie wären in den Tropen
Ein Besuch in einem botanischen Garten bietet reichlich Inspiration. Heutzutage holen wir uns das Dschungel-Feeling ins Haus: Mit Pflanzen, Grüntönen und natürlichen Mustern bringen Sie im Handumdrehen eine botanische Atmosphäre in Ihr Zuhause. Bei diesem Stil sieht man viele Drucke von Blättern, Blumen und Insekten. Diese Muster sind überall zu finden: von Kissen über Vasen bis hin zu Kunst an der Wand. Natürlich sind echte Pflanzen ein integraler Bestandteil dieses Stils. Setzen Sie ein Statement mit einer riesigen Bananenpflanze oder bilden Sie Gruppen von verschiedenen Zimmerpflanzen. Ergänzen Sie Ihre Pflanzensammlung mit einem Terrarium, das eine botanische Mischung aus verschiedenen Pflanzen enthält.

Ode an das Pflanzenreich
All das Grün in Ihrem Zuhause lässt sich wunderbar mit natürlichen Materialien kombinieren. Denken Sie an geflochtenes Rattan, Bambus, Naturholz und Marmor. Einzigartig ist, dass es im Pflanzenreich - neben unzähligen Grüntönen - auch viele Sonderformen gibt. Und die in allerlei nachhaltigen Wohnaccessoires schön verarbeitet sind. Wie wäre es mit der Vesta, einer einzigartigen Wanddekoration aus Holz mit eingebrannten Motiven? Jedes Paneel wird vor Ort aus ökologisch verantwortungsvoller Eiche hergestellt. Auf diese Weise können Sie diese eine langweilige Wand im Handumdrehen in etwas Besonderes verwandeln. Die botanischen Zeichnungen erinnern an die Schultafeln, die früher im Biologie-Klassenzimmer hingen.

Jungletour in den eigenen vier Wänden
Was man jetzt häufig sieht, sind spezielle Tapetendrucke mit exotischen Palmenblättern oder Dschungelszenen. Eine tolle Möglichkeit, eine Wand im Raum hervorzuheben. Wenn Sie die Wand lieber etwas ruhiger halten möchten, dann sind selbstklebende Tapetenkreise eine schöne Alternative. Die Dana-Kollektion hat alle möglichen Varianten, zum Beispiel mit einem beruhigenden Bild eines nebligen Kiefernwaldes. Oder mit Illustrationen berühmter Botaniker und Entdecker des neunzehnten Jahrhunderts. Diese ursprünglich wissenschaftlichen Zeichnungen sind wahre Kunstwerke für über Ihrem Bett oder dem Sofa und fügen sich perfekt in das botanische Bild ein.

Grün, grüner, am grünsten
Auch auf kleinem Raum können Sie Ihren eigenen Mini-Hortus schaffen, indem Sie Pflanzen, Kakteen und Farne in einen Wandschrank oder auf einen Beistelltisch hängen. Pflanzen und botanische Wohnaccessoires sind eine schöne Ergänzung für jeden Raum im Haus, auch für das Bad. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für einen Greencatcher, einen minimalistischen Pflanzenaufhänger mit einer Luftpflanze darin. Die Tillandsie bezieht ihre Nährstoffe aus der Luft über kleine flauschige Härchen auf ihren Blättern. Eine weitere tolle Idee: Füllen Sie ein offenes Regal mit Ihren liebsten Naturbüchern, Pflanzen und coolen Accessoires. Kombinieren Sie verschiedene Grüntöne und Ihr botanisches Interieur ist eine Tatsache!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen